TRAINIEREN IN SNEAKERN UND GYM – OUTFIT

Ich trage immer Sneaker – sowohl in meiner Freizeit, als auch beim Sport oder auf der Arbeit. Warum? Ganz einfach, es gibt keine anderen Schuhe, die ich den ganzen Tag tragen kann, ohne dass sie drücken oder ich Schmerzen bekomme. Zudem bin ich der Meinung, dass ein Paar stylische Sneaker jeden noch so einfachen Look aufpeppen. Wie bei diesem lässigen, einfachen Gym – Look aus Yogapants, Shirt und meinen neuen Puma Sneakern.

Das Modell heißt Tsugi Jun und ich habe es in der Farbe rock ridge / grey. Die Sneaker sind aus grauem Stoff und haben kleine, silberne Details. Ich habe die Schuhe kürzlich beim Shoppen an einer anderen Kundin gesehen, als ich gerade dabei war mir bei Snipes neue Sneaker fürs Training zu suchen. An dieser Stelle – danke an Snipes für die Zusammenarbeit. Auf jeden Fall musste ich sie unbedingt haben und bin jetzt im Besitz von zwei Paar neuen Sneakern. Ein Paar Sneaker fürs Training, das andere Paar für meine Freizeit. Aber Sneaker kann man ja bekanntlich nie genug haben.

Warum ich überhaupt Sneaker fürs Training verwende? 
Ganz einfach, ich mag es stylische Schuhe anzuziehen und auch fürs Training eine große Auswahl an Schuhen zu haben, in denen ich mich wohl fühle. Da ich fast ausschließlich Krafttraining mache, benötige ich nur für den Legday eine “besondere” Art von Schuhen. Hierbei trage ich dann Sneakers, die mir besonders viel Halt und Stabilität an den Knöcheln geben, für Übungen wie Squats und Kreuzheben. Das beeinträchtigt nicht nur den Leistungsfaktor des Trainings, sondern senkt auch das Verletzungsrisiko durch Umknicken der Knöchel.

An den anderen Trainingstagen wie Rücken oder Brust trage ich die Sneakers, auf die ich gerade Lust habe. Die einzigen Vorraussetzungen dabei sind, dass die Sneakers sauber sind und ihr euch wohl fühlt wenn ihr sie tragt. Meine neuen Sneakers hatte ich übrigens beide schon zum Training an!

 

 

 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.