3 SCHNELLE GESUNDE FRÜHSTÜCKSIDEEN (10 MINUTEN)

Ohne Titel
Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag und für mich auch die liebste. Zum einen habe ich so einen leckeren Start in den Tag, zum anderen bekomme ich gleich die nötige Energie. Da ich, wie ihr ja inzwischen wisst, kein Fan von langen Zeiten in der Küche bin, zeige ich euch heute meine 3 Favoriten. Im übrigen zeige ich euch auch ein kleines Video meines Rezeptes. Die Küche sah nach meiner Film Aktion allerdings ziemlich chaotisch aus, seht ihr aber im Video (glücklicherweise) nicht 😉 Die Rezepte sind alle vegan, können allerdings auch Omnivore umgewandelt werden.

Bildschirmfoto 2017-01-30 um 20.28.39

Rezept 1: Smoothie ( to – go )
Ob als Frühstück oder nur zwischendurch, ich trinke ungelogen jeden Tag einen Smoothie. Auch wenn Mama uns immerwieder grüne Smoothies mit Sellerie, Kohl und ähnlichem macht, trinke ich jedoch am liebsten fruchtige. Auch wenn die grünen Smoothies ganz lecker schmecken. Mein “Basic – Rezept” besteht allerdings nur aus folgenden Zutaten: 200 Gramm gefrorene Himbeeren, 200 Milliliter Orangensaft, 30 Gramm Haferflocken, einem Esslöffel Chiasamen, eine Banane. Und dann variiere ich immer noch ein bisschen mit Erdnussbutter, Erdmandelpulver, Kokosflocken und ähnlichem. Ja, Erdnussbutter schmeckt wirklich im Smoothie;)

P6279697 Rezept 2: Chiaquark mit Früchten
Mein absoluter Lieblingsquark ist der Go – On von Alpro, ein ganz normaler Sojaquark mit viel Proteinen. Damit das Ganze noch nahrhafter und sättigender wird lege ich am Vorabend die Chiasamen in den Quark ein. Am nächsten Morgen mischt ihr es dann nur noch mit Früchten und Haferflocken und fertig ist euer Frühstück. Lässt sich auch super in einem verschließbaren  Behälter transportieren.

Rezept 3: Oatmeal mit Himbeeren und Matcha
Dafür braucht ihr eigentlich nur 250 Milliliter Kokosreismilch,  40 Gramm Haferflocken, ein paar gefrorene Himbeeren und etwas Agavendicksaft zur Süßung. Im Video seht ihr die Schritt – für – Schritt Variante, allerdings ist es total einfach. Ich verziere es wenn es fertig ist immer noch mit Mandeln, allerlei Obst oder eben wieder Kokosflocken und Erdmandelpulver. Man beachte übrigens meinen Fail mit der Mango im Oatmeal 😉

 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.