DER REST DAY – NOTWENDIG ODER ÜBERFLÜSSIG?

Egal ob es ums Laufen, Kraftsport oder jeglichen anderen Sport geht – wer sportlich ist, muss auch mal Pause machen. An solchen “Rest days” geht es darum, dass der Körper sich erholt und auch regenerieren kann.

Ich selbst bin leider kein gutes Vorbild was den Rest day betrifft und mache nur einmal in der Woche keinen Sport – wenn überhaupt. Das liegt daran, dass ich an meinen freien Tagen die Bewegung brauche und an meinen Arbeitstagen den Ausgleich zur Arbeit genieße. Es ist also für mich wirklich schwierig, einen Tag mal nicht zum Sport zu gehen. Zu mal unsere neue Wohnung nur zwei Minuten zu Fuß vom Gym entfernt ist. 🙂

Warum ist der Rest day so wichtig?
Er stellt die Regeneration des Körpers und somit auch die Leistungsfähigkeit des Körpers sicher. Da beim Training immer nur ein Reiz des Muskels gesetzt wird und der “richtige” Muskelaufbau erst im Nachhinein erfolgt, ist es wichtig, dass ihr eurem Körper diesen Tag Pause auch gönnt. Bei täglicher Beanspruchung ist kein Muskelaufbau möglich, es ist daher nicht sinnvoll jeden Tag die selben Muskeln zu trainieren.
Zudem steigert ein Tag Pause auch eure Motivation, Kraft und Energie und senkt die Verletzungsgefahr.

Wie oft ihr einen Rest day einlegt, ist jedem selbst überlassen und so individuell wie ein Trainingsplan oder die Ernährungsweise. Jeder Körper regeneriert anders und in einem anderen Tempo, dennoch ist es wichtig, dass ihr eurem Körper die Pause gönnt.

Ich plane in meinen Split meistens einen Rest day ein, allerdings variiert er je nach meinen Arbeitszeiten und ist nicht an einem Tag fest gelegt. Mein derzeitiger Split hat sich übrigens ein wenig geändert, ich trainiere einmal Brust, zwei Mal Rücken, zwei Mal Beine und mache einen Cardio – Tag. Somit habe ich genau einen Rest day in der Woche.

Am Rest day ist es übrigens auch nicht das Ziel den ganzen Tag herum zu liegen und gar nichts zu tun. Bewegung wie spazieren gehen oder Yoga ist sogar von Vorteil, wichtig ist nur, dass es entspannend ist. Auch die Ernährung sollte an einem Rest day nicht einem Cheat day ähneln, sondern nährstoffreich und ausgewogen sein. So wird euer Körper gut versorgt und die Regeneration verläuft optimal.

Wie handhabt ihr das mit dem Rest day?

 

 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.