FÜNF TIPPS WIE DU DEINE FITNESS ZIELE ERREICHST

Für das Erreichen eines Fitness – Goals sind einige Dinge hilfreich oder gar essentiell. Was mir bisher geholfen hat, beziehungsweise aktuell immer noch hilft erzähle ich euch in diesem Beitrag. Ich versuche mich so gut es geht an diese Tipps zu halten um näher an meine Ziele zu kommen.

Balanced Lifestyle
Ein ausgeglichener Lebensstil an sich ist hierbei essentiell – regelmäßiges Training, gesunde Ernährung, viel Trinken aber auch genügen Recovery – Zeit sind hierbei wichtige Faktoren. Des weiteren bin ich inzwischen davon überzeugt, dass es für mich besser ist, mir immer mal wieder etwas zu “gönnen”, statt einen richtigen Cheatday zu machen (Balance is the key). Wichtig ist auch, genug zu trinken – ich versuche täglich auf über drei Liter zu kommen.

Ziel setzen
Sobald man sich seine Ziele konkret aufschreibt ist man schon ein Schritt näher dran, sie zu erreichen. Wichtig ist hierbei nur, dass dein Ziel realistisch und erreichbar ist. Was mir gut hilft sind Zwischenziele, da ich so in kürzeren Abständen die Ergebnisse vergleichen kann und gegebenenfalls Änderungen machen kann.

Updates festhalten
Gerade durch Vorher – Zwischendurch – Nachher Bilder lassen sich Fortschritte sehr gut festhalten. Das Gewicht selbst sagt oftmals nicht viel aus – denn obwohl der Körper definierter wirkt, heißt es nicht automatisch, dass man leichter ist. Genauso heißt weniger Gewicht nicht automatisch, dass man eine bessere Figur. Eine andere Option wäre Maß nehmen, zum Beispiel von Bizeps, Bauch oder Hintern um dort Veränderungen zu sehen.

Spaß beim Training
Wie wahrscheinlich ist es, dass wir an etwas dran bleiben, wenn wir keinen Spaß dabeihaben? Wenn dir das Krafttraining keinen Spaß macht, dann versuch es eben mal mit Zumba, Joggen oder Yoga. Sobald wir an etwas Freude gefunden haben, ist es leichter am Ball zu bleiben und es ist uns möglich, auch auf längere Sicht Erfolge zu erzielen.

Schlafen und erholen
Erholung ist dabei genauso wichtig wie das Training selbst (mehr dazu in meinem Beitrag über den Rest day) oder eigentlich sogar noch wichtiger. Denn durch Übertraining kann der Fortschritt eher zum Rückschritt werden. Der Körper braucht Zeit sich zu regenerieren und die sollte man ihm auch geben. Genauso wichtig ist, dass der Körper genug Schlaf bekommt. Ich versuche immer auf mindestens sieben Stunden zu kommen, um fit für den nächsten Tag zu sein.

Habt ihr weitere Tipps die helfen, sein Ziel zu erreichen?

 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.