THIS BODY IS EARNED, NOT GIVEN – PERSONAL STORY

“Wieso gehst du so oft trainieren? Du bist doch so schon dünn.”
“Warum isst du so gesund, um noch mehr abzunehmen?”

Äußerlich scheint es so, als wäre ich von Natur aus sehr schlank und müsse nichts dafür tun. Die Wahrheit sieht anders aus, ich trainiere sechs Mal die Woche um Muskeln aufzubauen und meinen Körper zu definieren. Und ich mache nicht nur Cardiotraining, sondern trainiere mit Gewichten um gezielt Muskeln aufzubauen. Ich habe euch bereits in meinem Beitrag über meine Gewichtsreduktion ein wenig darüber erzählt und auch darüber, wie sich mein Körper verändert hat.

Auch wenn ich gerne Reeses oder Burger esse, gibt es bei mir trotzdem überwiegend cleane Gerichte, um die Figur zu halten oder sogar zu verbessern.  Und nein, gesunde Ernährung ist nicht schlimm und nein, ich habe nichts angestellt um so etwas essen zu müssen. Haferbrei schmeckt mir super, und auch Gemüse, Fleisch und Reis sind richtig genial, wenn man sie gut würzt. Ich liebe es Proteinriegel zu snacken oder auf dem Sofa Obst statt Chips zu essen.

Was mich stört, sind die Vorurteile, die ich ständig zu hören bekomme, wenn es um das Thema Ernährung und Sport geht. Denn ich arbeite wirklich hart für meine Figur und was dazu gehört sind ein starker Wille und viel Disziplin! Jeden Morgen um sechs aufzustehen um trainieren zu gehen, die Schokolade im Supermarkt nicht zu kaufen oder auch wenn der Tag wirklich voll war noch zum Sport zu gehen ist wirklich anstrengend aber es ist es mir wert. Ich fühle mich in meinem Körper so wohl wie lange nichtmehr, kann im Freibad zufrieden einen Bikini tragen und bin auch körperlich in echt guter Verfassung. Mein Projekt Sixpack läuft immer noch, wobei es so aussieht als würde mein Freund das Battle gewinnen 🙂 Ein Update folgt demnächst!

 

 

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.