4 ÜBUNGEN FÜR EINE STARKE BAUCHMUSKULATUR

Der Sommer steht quasi schon vor der Tür und für viele ist das ein Grund, wieder vermehrt auf die Ernährung zu achten und auch das Training nochmal an den Sommerbody anzupassen.
Egal ob es darum geht um die Bauchmuskeln zu stärken, an einem Sixpack zu arbeiten oder einfach eine stärkere Rumpfmuskulatur zu bekommen – diese Übungen sind ideal dafür geeignet. Ich mache sie meistens als kurzen Zirkeln nach dem normalen Krafttraining.

1. ABS Roller
Diese Übung ist eine meiner Lieblingsübungen, denn der Abs Roller garantiert euch bei richtiger Ausführung garantiert Muskelkater. Als Ausgangsposition kniet ihr euch hin (am besten auf einer Matte), nehmt dann den Roller in beide Hände und rollt langsam nach vorne und wieder zurück. Ihr bekommt den Abs Roller in schwarz zum Beispiel bei Gorilla Sports, an dieser Stelle ein Dankeschön für die Zusammenarbeit.

2. Medizinball Planks
Bei dieser Übung nehmt ihr einen Medizinball und stützt euch mit euren Händen darauf ab, während euer Körper in der typischen Plank Position bleibt. Durch die Höhe des Balls könnt ihr verschiedene Varianten machen, zum Beispiel könnt ihr mit euren Beinen vor und zurück wippen oder mit euren Hüften Richtung Boden gehen 🙂

3. Laying Down Tip Toes
Diese Übung sieht unglaublich leicht aus, ist aber wirklich anstrengend und trainiert gerade den unteren Bereich des Bauches. Ihr legt euch mit eurem Rücken flach auf den Boden und hebt eure Beine im neunzig Grad Winkel in die Luft. Wichtig ist, Dann geht ihr jeweils abwechselnd mit einem Bein runter, bis eure Zehenspitzen den Boden berühren und anschließend wieder in die Startposition zurück.

4. Beinpendel
Diese Übung ist sowohl bei einzelnem Training möglich, macht aber mit einem Partner viel mehr Spaß und ist auch anstrengender – das Beinpendel. Dabei legt ihr euch auf den Rücken und streckt die Beine in L Form nach oben. Der Partner nimmt eure Beine dann und wirft sie nach unten, wo ihr dann versucht die Beine zu halten, so dass sie nicht auf den Boden kommen. Solltet ihr die Übung als Einzelperson machen, geht ihr selbst mit den Beinen nach unten und anschließend wieder in die Startposition zurück. Versucht darauf zu achten, dass eurer Rücken gerade auf dem Boden liegen bleibt und versucht mit der Muskelkraft zu arbeiten und nicht mit Schwung.

 

 

1 Comment
  1. Gute Auswahl an Bauchübungen, die Medizinball Planks habe ich direkt ausprobiert und Muskelkater bekommen 🙂
    Aber eine Frage ist mir aufgekommen, was machst du, dass du so braun bist?

Leave a Reply

Your email address will not be published.